Brettschichtholz

Holz ist der Baustoff mit der längsten Tradition im Bauwesen. Durch die Weiterentwicklung von Holz zu modernen Werkstoffen sowie den heute allseits präsenten Themen wie Ökologie, Nachhaltigkeit und energieeffizientem Bauen liegt Holz voll im Trend. Vor allem Brettschichtholz bietet vielfältige Möglichkeiten für moderne, anspruchsvolle und wirtschaftliche Konstruktionen.

 

Eigenschaften

berechenbar: eindeutig nach Festigkeit und Qualität definierter Werkstoff

standardisiert: hohe Verfügbarkeit durch standardisierte Querschnitte

wirtschaftlich: Die hohe Tragfähigkeit bei geringem Eigengewicht ermöglicht schlanke und wirtschaftliche Konstruktionen

formstabil: Durch mehrschichtige Verleimung formstabil und rissarm sowie leicht zu bearbeiten und universell einsetzbar

chemisch resistent: Brettschichtholz ist durch die natürliche Korrosionsbeständigkeit von Holz besonders geeignet für chemisch beanspruchte Konstruktionen

hoch brandwiderständig: im Vergleich zu anderen Baumaterialien berechenbar und sicher

ein 100 % natürlicher Baustoff: für angenehmes Raumklima und Behaglichkeit

Eigenschaften

Holzart: Fichte

Festigkeitsklassen GL24, GL28 und GL32

Qualität: Sichtqualität, Industriequalität

Längen: bis 24 m

Breiten: bis 24 cm

Höhen: bis 128 cm

Lamellenstärke: ca. 40 mm

Oberfläche: 4-seitig gehobelt, Längskanten gefast

Holzfeuchte: 10 bis 12 %

Verleimung: Melaminharz, helle Leimfuge

Rohdichte: ca. 450 kg/m³

Überwachende Institute: MPA Stuttgart / Holzforschung Austria